Beim Schnupperklettern gehen wir es ganz gemächlich an - eine helfende Hand ist natürlich immer in der Nähe.

Südkurier Erlebnis-Check: Klettertour – Schwitzen für die schöne Aussicht

Ich klammere mich in einen schmalen Felsspalt, hänge in einer steilen Wand und habe Schweiß auf der Stirn. Zwar bin ich durch ein Seil gesichert, erst knapp zwei Meter über dem Boden am Mägdeberg und nicht an einer schwindelerregenden Schlüsselstelle der Eigernordwand. Aber die Unterarme signalisieren, dass sie schon bald am Limit sind. Doch der Weg nach oben scheint unmöglich, ich finde keinen Halt für Hände oder Beine und nach unten will ich (noch) nicht. Denn ich bin ja gerade erst eingestiegen in den steilen Fels. Markus Bumiller, der unten sichert, hatte schon nach den Sicherheitshinweisen und Vorübungen erläutert, dass der erste Teil dieser Route durchaus etwas schwieriger werden könnte, dann aber würde es flüssig gehen.

SÜDKURIER-Mitarbeiter Jürgen Rössler hat sich auch mit uns Klettern gewagt. Lesen Sie den gesamten Artikel hier.

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar